new01Achtung vor selbsternannten Möchtegernexperten

Früher habe ich ja noch regelmäßig das eine oder andere Forum besucht, seit geraumer Zeit lasse ich das größtenteils ganz. Hin und wieder schaut man noch mal in das Eine oder Andere in seinem Interessenbereich rein und schlägt meist die Hände über dem Kopf zusammen. Dabei gab es früher durchaus einige Foren, in denen sich eine Reihe wirklich passionierter Aquarianer tummelten (ich nenne hier exemplarisch das AiD), die über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz verfügten und bereit waren ihre Erfahrungen weiterzugeben. Ja, es wurde dort auch durchaus kontrovers diskutiert, aber man hatte immer das Gefühl, dass dabei noch ein Mehrwert entstanden ist.

Nun, warum ist das heute zumindest in den größeren Foren nicht mehr so? Über die Ursachen lässt sich nur spekulieren, aber wahrscheinlich hängt es damit zusammen, dass sich heute jeder Hans und Franz im Internet seine Zeit vertreibt und seine Bestätigung, welche er wahrscheinlich im wahren Leben nicht mehr ausreichend bekommt, da er ja nur noch vor dem Rechner oder Tablet sitzt, darin sucht, dass er in irgendwelchen Foren mit vermeintlichem Expertenwissen zu glänzen versucht. Dass das dann meist in die Hose geht, liegt ja auf der Hand, wer nicht über die nötige Expertise verfügt, der ist halt kein Experte. Und ein entsprechendes Niveau haben dann die Aussagen.

Ein Beispiel aus einem Forum, welches sich – frei umschrieben – Welt der Buntbarsche nennt (ja, das ist dieses braun-orange):

Da fragt ein User  nach einem passenden Zwergbuntbarsch für ein unbeheiztes Becken mit der Grundfläche von 60x30. Nachdem einige konstruktive Vorschläge (A. borellii, A. trifasciata - kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, dass diese Arten sich unstrittig in solch einm Becken pflegen lassen) unterbreitet wurden und man noch über das für und wieder von M. ramirezi bei niedrigen Temperaturen diskutierte, kam von einem User – offenbar durch seine „Position“ als Moderator dazu berufen zu allen Themen seinen Senf dazuzugeben – der Hinweis:

"...bitte in einem so kleinen Habitat keine Cichliden einbringen, egal welcher Größe der Tiere es wird einer Artgerechten Haltung nicht gerecht..."

Bums, da hat mal wieder ein wohl Ahnungsloser die moralische Keule ausgepackt und der evtl. etwas unbedarfte User, welcher ein nettes, kleines Zwergbuntbarsch-Paar in so einem Becken hält, bekommt sogar ein schlechtes Gewissen. Versucht man solchen Unfug dann richtig zu stellen, zieht man sogleich den Zorn der – meist etwas simpel gestrickten – Gefolgsleute der Moderatorenschaft auf sich und muss sich gar noch beschimpfen lassen. Und von diesen Beispielen ließen sich mit Sicherheit nur allein aus diesem einen Forum hunderte finden und da hat man die ganz großen Foren der Szene gar nicht betrachtet (da traue ich mich schon seit Jahren nicht mehr wirklich reinzuschauen - frei nach dem Motto: Ich habe fünf Gelbe und sieben Blaue, wie viele Rote passen noch ins Becken?).

Und da man sich – wenn überhaupt - an Diskussionen in aquaristischen Foren in seiner Freizeit beteiligt und man sich in seiner Freizeit ja für gewöhnlich nicht zwingend irgendwelche Dummheiten anderer Leute antun muss und auch auf Beschimpfungen keinen Wert legt, lässt man das natürlich wieder. Und so geht es ganz, ganz vielen Aquarianern, die ich kenne und die richtig etwas auf dem Kasten haben und sich dafür einfach zu schade sind. Und so tummeln sich in den Foren in der überwiegenden Zahl nur noch irgendwelche selbsternannten themenumfassende Super-Experten, die dann ohne Korrektiv beraten was das Zeug hält. Erkennen kann man das meist schon daran, dass sie ständig im Forum unterwegs sind, für echte Aquaristik kann da schon gar keine Zeit mehr sein, denn eine Hand im Wasser und die andere am Rechner funktioniert auch heute noch nicht.

Jedem Einsteiger sei nur zwingend empfohlen sich im Vorwege in der Literatur oder guten thematischen Internetseiten zu informieren und dann, wenn er es für erforderlich hält, wirklich nur Detailfragen zu speziellen Themen in Foren zu hinterfragen. Da fällt den Universalexperten dann meist nicht viel ein und man bekommt von dem einen oder anderen sich mal wieder verirrenden wirklich Wissenden eine Antwort, die einem auch wirklich weiterhilft. Antworten auf allgemeine Fragen sind meist mit allergrößter Vorsicht zu genießen.

Alternativ gibt es noch einige kleine Spezialforen zu einzelnen aquaristischen Bereichen, da findet man immer wieder wirkliche Experten der Materie. Dort muss man sich dann allerdings darauf einstellen, dass es schon mal ein paar Tage dauert bis man eine Antwort bekommt. Und auch wenn das in Zeiten des „schnellen“ Internets schwerfällt, aber das warten lohnt sich dann.

Und hier noch eine sehr amüsanten und unglaublich treffende Beschreibung des Treibens nicht nur im oben angesprochenen Forum (vielen Dank für den Hinweis):

Die Typologie der Forenbenutzer – eine Dokumentation des Grauens

21.02.2015 - Nachtrag: In oben angesprochenen Forum wird behauptet, dass ich mich "unangemessen" geäußert hätte (vielen Dank an den User des Forums, der mir den Beitrag per Mail zur Verfügung gestellt hat). Dieser Behauptung widerspreche ich aufs Schärfste (das ist in meinen Augen fast schon justiziabel). Ich habe die oben beschriebene Pauschalaussage lediglich als das bezeichnet, was sie ist: Unfug! Ich habe weder andere User beleidigt (obwohl man sich dort von anderen Usern ohne Eingriff der Moderation als peinlich und Depp bezeichnen lassen mußte), noch habe ich in irgendeiner Weise unangemessene Worte gewählt, ganz im Gegenteil, ich habe sogar noch versucht die Aussage aus eigener Erfahrung zu widerlegen.

Kommentare  

# Arnold 2015-12-16 18:50
Hi,
scheinst Humor zu haben, sehr angenehm.
Aber recht hast Du, ich vermisse das www.Quarantänebecken.de und habe bisher keine Alternative gefunden.

Vielleicht können wir uns ja mal unterhalten?

Gruß,
Arnold
Antworten
# Thomas 2015-12-19 09:46
Hey,
dem kann ich nur zustimmem!
Auch finde ich es schade, dass es so klasse Foren wie das AiD oder auch Quarantänebecken.de nicht mehr gibt. Hier konnte der Interessierte viele richtig gute Tipps für sich mitnehmenGruß
Thomas
Antworten
# Markus 2016-01-05 08:58
Hi Michael,
wie recht Du hast, da wird ein Mist verzapft, unglaublich! Und dieses "braun-orange", wie Du schreibst, tut sich da ganz besonders hervor. Kann man Dich denn in irgendeinem Forum überhaupt noch lesen?
Gruß
Markus
Antworten

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren